Schriftgröße: +

Integriere deinen Schatten und gewinne deine Kraft zurück

Integriere deinen Schatten und gewinne deine Kraft zurück

Die Integration des Schattens ist einer der wichtigsten Archetypen der menschlichen Psyche und ein Thema von weitreichender Bedeutung.

Die Identifikation und die Integration des Schattens gehört zu den angesehensten Studien des berühmten Psychiaters Carl Gustav Jung.

Jeder von uns projiziert einen Schatten, der um so dunkler und kompakter ist, je weniger er sich in unserem Bewusstsein manifestiert. Dieser Schatten bildet, auf allen Ebenen, ein unbewusstes Hindernis, welches unsere besten Absichten ruiniert.  Carl Gustav Jung 

Woraus besteht dieser Schatten und wie bildet er sich?

Allein das Wort "Schatten" deutet darauf hin, dass es sich um etwas handelt, dass sich im Dunkeln befindet. In diesem Fall verbirgt es sich in der tiefen Dunkelheit unseres Unterbewusstseins, welches circa 95% unseres gesamten Bewusstseins ausmacht.

Schon in meinem letzten Blogartikel über die Liebe habe ich beschrieben, wie wir uns im Laufe der Kindheit, nach und nach, von unserem ursprünglichen Wesenskern entfernen, weil wir uns nicht vollkommen geliebt und angenommen fühlen.

Stattdessen nehmen wir eine, von den Philosophen als Maske bezeichnete, künstliche Persönlichkeit an, um uns damit die Anerkennung und die Zuneigung der anderen zu sichern.

Wenn wir auf diese Welt kommen, sind wir alle komplette Wesen, doch im Zuge des Wachstums entdecken wir, dass einige unserer Charakterzüge und Verhaltensweisen von der Aussenwelt abgelehnt werden, während wiederum andere Wesenszüge und Verhalten von unserer Umgebung akzeptiert und gelobt werden.

Da wir Menschen, ganz besonders als Kinder, soziale Wesen sind, haben wir ein starkes Bedürfnis nach Anerkennung von Seiten unserer "Herde".

Es sind die Reaktionen der Personen unseres Umfeldes, die uns lehren, dass unser Leben um so leichter verläuft, je mehr wir uns den geltenden Normen und Regeln anpassen. 

Leider bezahlen wir einen hohen Preis für diese Anpassung, denn alles, was nicht zu dem von uns erwarteten Abbild passt, muss geopfert werden und in die hintersten Verliese unseres Unterbewusstseins abgeschoben.

In diesem Moment entsteht unser Schatten!

Der Schatten besteht aus all verborgenen und unterdrückten Aspekten unseres Wesens, nachdem man uns gezeigt hat, dass es Teile von uns gibt, über die wir uns schämen sollten und die keine Existenzberechtigung haben, wenn wir "respektable Bürger" sein wollen.

Diese Tatsache wird zudem dadurch verschärft, dass wir all diese Anteile nicht nur vor anderen, sondern besonders auch vor uns selbst verstecken.

Es ist das Urteil unseres inneren Richters, welches uns zu diesem Verhalten zwingt und es beschränkt sich keinesfalls nur darauf uns selbst zu verurteilen, sondern häufig fällen wir noch härtere Urteile über andere.

Wie sollten wir auch Wut, Frustration, Schwäche oder Feigheit bei anderen tolerieren, wenn wir sie nicht einmal bei uns selbst zulassen können!

Was geschieht tatsächlich in Momenten, in denen uns das Verhalten oder die Bemerkung irgendeiner Person vollkommen aus dem Gleichgewicht wirft?

Wir beginnen unseren eigenen unterdrückten Schatten auf andere zu übertragen und merken dabei nicht, dass es unser eigener Schmerz über die abgetrennten Anteile ist, der diese intensiven Gefühlswallungen in uns hervorruft.

Tagtäglich können wir die furchtbaren Auswirkungen all dieser unterdrückten Gefühle in unserer Welt beobachten, denn der verursachte, absolute Kontrollverlust endet immer häufiger in echten Tragödien, wenn ständig Unterdrücktes plötzlich ausbricht, wie bei einem unerwarteten Vulkanausbruch.  

Wenn wir wirklich zu vollständigen und geheilten Menschen werden möchten, bleibt uns keine andere Wahl, als den Abstieg in die verborgensten Kammern unseres Unterbewusstseins zu wagen, um dort die eingesperrten Anteile zu befreien,  und später zu integrieren und auch umzuwandeln.

Tatsächlich haben unsere unterdrückten Anteile immer wieder versucht mit uns zu kommunizieren, durch die symbolische Sprache des Unterbewusstseins. Diese drückt sich in Träumen, Visionen und Empfindungen aus, welche plötzlich wie aus dem Nichts auftauchen, sowie auch durch Eingebungen, welche nicht zu unserem Selbstbild zu passen scheinen.

Meistens entscheiden die nahestehenden Personen in der Umgebung jedes einzelnen darüber, was akzeptiert werden kann und was unterdrückt werden muss.

In einigen Familien wird besonderen Wert auf Stärke und Mut gelegt, in anderen wiederum werden Fleiss und Aufopferung über jegliche Freude und Genuss gestellt. Und in einer Umgebung, in der Disziplin und Kontrolle hoch geschätzt werden, wird häufig jede emotionale Gefühlsäusserung strikt abgelehnt.

Die individuelle Auswahl dessen, was in jedem einzelnen Fall akzeptiert oder abgelehnt wird, führt dazu, dass alles, was nicht zum Idealbild der Gruppe passt, versteckt und ignoriert werden muss.

Spätestens an diesem Punkt stellt sich die interessante Frage, wie wir unseren Schatten überhaupt erkennen können.

Der Schatten manifestiert sich auf die unterschiedlichste Art und Weise, doch er tut es fast immer in Momenten von intensiver Gefühlsstärke, wenn uns plötzlich eine unbändige Wut, oder eine lähmende Angst überkommt. Häufig wirkt diese extreme Gefühlswallung auf Beobachter stark übertrieben und unpassend.

Oft drückt sich unser Schatten auch in sich oft wiederholenden Alpträumen aus, oder in Momenten, in denen wir die Kontrolle über uns verlieren und uns die Maske der übernommenen Persönlichkeit entrissen wird.

So komplex dieses Thema auch ist, so gibt es dennoch eine hervorragende Nachricht!

Besonders die, von mir angebotene, Mischung aus Coaching mit NLP liefert einige sehr effektive "Werkzeuge" um den Schatten zu identifizieren durch eine Art Rückführung zum Ursprung der abgelehnten und unterdrückten Seiten.

Nach dieser Reise zu den Wurzeln kann man, im zweiten Schritt, Frieden mit dem Schatten schliessen.

Die wichtige Entscheidung die Schattenseiten voll anzunehmen und uns als vielseitige Personen anzuerkennen, nimmt dem Schatten praktisch seine gesamte destruktive Kraft und macht es möglich ihn liebevoll zu integrieren.

Ich vergleiche unseren Schatten gern mit einem wilden Tier, welches praktisch sein gesamtes Leben ohne jegliche Zuneigung und Beachtung eingesperrt in einem Kerker verbracht hat.

Ist es da ein Wunder, dass es angreift, um sich verteidigen und sein Existenzrecht einzufordern?

Sobald wir dieses "Untier" aus seinem Gefängnis befreien und ihm zeigen, dass wir es annehmen und lieben, geschieht, etwas wunderbares: Das angebliche Ungeheuer wird, nach und nach, zu unserem Freund und Verbündeten!

In vielen Märchen und Fabeln wird dieses Ungeheuer als Drachen dargestellt.

In den alten Schriften der Geheimwissenschaften, wie der Alchemie, wurde uns schon vor Jahrhunderten die Möglichkeit Blei in Gold zu verwandeln überliefert. Ich bin davon überzeugt, dass sich diese Metapher nicht auf die materielle, sondern auf die spirituelle Ebene bezieht, und das sie voll auf den Archetypen des Schattens hinweist.

Diese Metapher macht uns deutlich, dass uns, nach der mühsamen Identifikation und Integration des Schattens, eine wunderbare Belohnung erwartet.

Die Schattenarbeit sorgt für eine besondere Überraschung: Bei der Befreiung aller unterdrückten Anteile, kommen keinesfalls nur die dunklen und gefürchteten Aspekte hervor, sondern auch der verborgene Schatz, der Schattenseiten in Lichtseiten verwandelt.

Dieser verborgene Schatz ist unsere innere Urkraft, welche mit ihrer Stärke Berge versetzen kann und uns bis dahin verborgene Talente und Begabungen enthüllt.

Wollten uns nicht alle Märchen, Fabeln und auch die Alchemie auf einen verborgenen Schatz in uns hinweisen, sowie auf die Möglichkeit das Blei unserer Schattenseiten in Gold zu verwandeln!?

Natürlich stellt sich die Frage, wie es überhaupt dazu kommen kann, dass wir auch unsere grössten Talente und unsere Urkraft tief in uns verbergen.

Eine der kraftvollsten Antworten auf diese Frage hat uns der grosse Nelson Mandela hinterlassen:

"Unsere tiefste Angst ist es nicht ungenügend zu sein. Unsere tiefste Angst ist, dass wir unendlich kraftvoll sind.

Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, was wir am meisten fürchten.

Wir fragen uns, wer bin ich denn, um von mir zu glauben, dass ich brillant, grossartig, begabt und einzigartig bin?

Aber genau darum geht es, warum solltest du es nicht sein?

Du bist ein Kind des Universums. Dich klein zu machen nützt der Welt nicht.

Wenn wir von unserer eigenen Angst befreit sind, befreit unser Dasein automatisch die anderen." Nelson Mandela 1994

Ich glaube, dass man es weder besser, noch klarer ausdrücken kann. Es unterstreicht, wie unendlich bedeutsam es ist, unseren Schatten mit seinen Ängsten zu befreien und zu integrieren. 

Durch diesen Schritt befreien wir zuerst uns selbst und mit der Zeit die gesamte Menschheit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besiege das Gespenst der Angst
Was ist Liebe wirklich?
Petra
03. Januar 2018
Blog Deutsch
Konfliktbewältigung
Liebe
Der zweite Artikel über meine eingreifenden Lebenskrisen endete nach der schweren Entscheidung meine grosse Liebe gehen zu lassen, um dem Schmerz, welcher durch widrige Umstände erstanden wa...
Petra
14. September 2016
Freundschaft
Dieses Mal fühle ich mich dazu inspiriert über die unglaubliche Wichtigkeit der Freundschaft in unserem Leben zu schreiben.Selbstverständlich meine ich damit nicht die Kontakte in den Social Medias, o...
Petra
26. Januar 2018
Blog Deutsch
Veränderung
Konfliktbewältigung
Der letzte Blogartikel endete mit meinem Umzug nach Palma zu Anfang des Jahres 2000.In der ersten Zeit hatte ich natürlich wenig Kontakte in Palma, was jedoch überhaupt kein Problem war, da ...
Petra
29. November 2016
Besinnung
In diesem Artikel im Dezember, einem Monat, in dem wir die Jahreszeit wechseln und der Winter beginnt, möchte ich daran erinnern, dass dieses religiöse Fest ürsprünglich ein Ersatz...
Petra
28. September 2017
Blog Deutsch
Veränderung
Herzlich willkommen auf meinem Blog nach einer Pause von 2 Monaten ohne neue Beiträge!!Ich hoffe ihr habt den Sommer so richtig genossen und seid nun bereit den Herbst mit neuer Energie zu begr&u...

Kontakt

Petra Opterbeck

Expertin für
integrales Coaching mit NLP
C/ Ferreria 35, 3A 
07002 Palma de Mallorca

Telefon & E-Mail

Tel: +34 629 773 097

mailto: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Datenschutzerklärung

logo

Zum Seitenanfang